Beiträge

5. European Open Championship in Rottendorf

Zu diesem Wettbewerb traten vor allem die Kinder der Kampfkunstakademie an und zeigten, was sie in den vergangen Monaten gelernt haben. Wie auch schon in der Vergangenheit blieb dem Cheftrainer Antonino Marchese kaum Zeit für seine Schützlinge, da er als Hauptkampfrichter eingeteilt wurde. Betreut von Ihrer Trainerin traten die Schüler in Formen und im Kumite (Semikontakt Point-Fighting) an und setzten sich erfolgreich – bei mehr als 200 Startern – durch. Am Ende des Tages konnte das 21-köpfige Team der Kampfkunstakademie 30 Pokale (1.-3. Platz) und einige Medaillen (4. Platz) mit nach Hause nehmen. Ganze 6 der Pokale gingen nach Markt Schwaben.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok